printer friendly version   

Klaus Rummler M.A.

Wissenschaftlicher Bediensteter - Academic and Project Manager

Ausführende Organisation des Kasseler Studiengangs European Master of Arts in Media, Communication and Cultural Studies

Dissertationsprojekt: Nutzung mobiler digitaler Hard- und Software in riskanten Jungenkulturen.

Besucheranschrift:
Universität Kassel
Fachbereich 01 Erziehungswissenschaft/ Humanwissenschaften
Moritz-Str. 23
Leichtbauhalle 2
Raum 190 b
D-34127 Kassel

Postanschrift:
Universität Kassel
Fachbereich 01 Erziehungswissenschaft/ Humanwissenschaften
Nora-Platiel-Str. 5
D-34109 Kassel

Tel.: +49 561 804 3975
Fax: +49 561 804 7020

E-mail: k.rummler :: at :: uni-kassel.de

www.comundus.net
www.medienpaed-kassel.de
www.kinderfernsehforschung.de

Klaus Rummler

About Klaus Rummler

Klaus Rummler is an academic an project manager and PhD student at the University of Kassel. His current research focus is on the 'At-risk learners'' use of mobile technology and the implications for media education in the perspective of Cultural Studies. Central questions are e.g. What are the patterns of mobile media usage of male adolescents from low socio-economic segments, What are the 'at-risk learners' specific strategies of successful meaning-making with mobile technology outside school.


Veröffentlichungen

 

(in Druck) Rummler, Klaus: Mediennutzung jugendlicher Risikolerner mit Fokus auf mobile Technologie am Beispiel der Nutzung von Handy und GPS-Funktion. In: Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.): Digitale Jugendkulturen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

 

(in Druck) Rasche, Julia; Rummler, Klaus; Seipold, Judith: Aspekte von Medienbildung im Schulunterricht – mit Alltagswissen und alltäglichen Handlungsmustern der Schüler im Unterricht strukturell integrativ umgehen. In: Bachmair, Ben (Hrsg.): Medienbildung in neuen Kulturrräumen. Aufgaben - Adressaten - Ansätze. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

 

(in Druck) Rummler, Klaus: Riskanter Konsum als Teil der Alltagsästhetik von 'Risikolernern'. In: Niesyto, Horst; Meister, Dorothee; Moser, Heinz (Hrsg.): Medien und soziokulturelle Unterschiede. Online Zeitschrift Medienpädagogik (www.medienpaed.com)

 

Rummler, Klaus: A life-style segment of 'at-risk learners': Using mobile media provides educational opportunities. In: Pachler, Norbert; Seipold, Judith (eds.): Proceedings of the Symposium: mobile learning cultures across education, work and leisure. WLE Centre: London, March 2009. ISSN 1753-3385

 

Raabe, Claudia; Rummler, Klaus; Seipold, Judith: Orientierung, Gender, Medienkompetenz: Beiträge des Fernsehens zur Lebensgestaltung und Alltagsorientierung von Kindern. Ergebnisse einer qualitativen und quantitativen Fernsehprogrammanalyse. In: Dittler, Ullrich; Hoyer, Michael (Hrsg.): Aufwachsen in virtuellen Medienwelten. Chancen und Gefahren digitaler Medien aus medienpsychologischer und medienpädagogischer Perspektive. München (kopaed) 2008

 

Raabe, Claudia; Rummler, Klaus; Seipold, Judith: Orientierung, Gender, Medienkompetenz: Beiträge des Fernsehens zur Lebensgestaltung und Alltagsorientierung von Kindern. In: MedienPädagogik 10.10.2007: http://www.medienpaed.com/13/raabe0710.pdf

 

Bachmair, Ben; Lambrecht, Clemens; Raabe, Claudia; Rummler, Klaus; Seipold, Judith: Fernsehprogrammanalyse in der Perspektive kindlicher Fernsehnutzung. Methode des Projektes „Jährliche Bestandsaufnahme zum Kinderfernsehen – qualitative und quantitative Fernsehprogrammanalyse in der Sicht der Kinder“. In: Bachmair, Ben, Diepold, Peter, de Witt, Claudia (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 5. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 2005. S. 133-162

 

Rummler, Klaus: Realitätsnähe von Kinderfernsehprogrammen und geschlechterspezifische Fernsehnutzungspräferenzen. Magisterarbeit. Eingereicht am Fachbereich Erziehungswissenschaft/ Humanwissenschaften an der Universität Kassel. Niedenstein, August 2005

 

Rummler, Klaus: Kindliche Alltagswelt: Wie erscheint der Alltag von Kindern auf dem Bildschirm? Realitätsnahe Darstellungen von Personen, Handlungsorten und Handlungsverläufen im expliziten Kinderfernsehen. In: Bachmair, Ben (Hrsg.): www.kinderfernsehforschung.de, Ben Bachmair, 2001

 

Bachmair, Ben; Lambrecht, Clemens; Seipold, Judith; Rummler, Klaus; Topp, Claudia: Bestandsaufnahme zum Kinderfernsehen. Ein pädagogischer Blick auf das Fernsehangebot und die Nutzung durch die Kinder. In: medien praktisch, April 2001, Heft 2/01, S. 23-28


Vorträge
 

Vom Bemühen um Internationalität. Studieren im Ausland und die Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen. Keynote. Mehrsprachigkeit als Chance. Internationaler Workshop zu Migration und Multilingualität in Schule und Hochschule. Universität Kassel. May 15th 2009.

 

A life-style segment of ‘at-risk learners’: Using mobile media provides educational opportunities. 3rd WLE Mobile Learning Symposium, London, March 27th 2009.

 

Soziale Segmentierung und die Mediennutzung jugendlicher 'Risikolerner'. Seminar Mobiles Lernen, Pädagogische Hochschule Zürich, September 2-3, 2008.

 

'At-risk learners'' patterns of mobile media usage. 3rd Symposium "Cultural Transformation and Learning", Universität Kassel, June 12-14, 2008.

 

At-risk learners in a pedagogic perspective. Workshop at the Symposium 'Kulturen der Bildung' - 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), March 18th 2008.

 

Social Segmentation and the use of mobile technology. MobileMedia - Seminar at the University of Aarhus (DK) by the Centre for IT & Learning, Institute of Information and Media Studies, Faculty of Humanities. Monday, March 10, 2008.

 

gemeinsam mit Judith Seipold: “And don’t forget to bring your mobile” – At risk groups, mobile learning projects and opportunities for learners. CoMundus Induction Days an der Université Stendhal Grenoble 3 am 21.-22. September 2007.

 

gemeinsam mit Ben Bachmair, Clemens Lambrecht, Claudia Raabe, Judith Seipold: Jährliche Bestandsaufnahme zum Kinderfernsehen - qualitative und quantitative Fernsehprogrammanalyse in der Sicht der Kinder. Herbsttagung der Kommission Medienpädagogik der DGfE am 27.-28. November 2003, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

 

gemeinsam mit Clemens Lambrecht: Realität oder nicht - was brauchen Kinder im Fernsehen? Vortrag beim Europäischen Symposium "Dokumentarfilme für Kinder", dfi - dokumentarfilminitiative im Filmbüro Mülheim, September 2001.


Mitarbeit an Forschungs- und Entwicklungsprojekten

Herbst 2002 bis
Oktober 2007

Betreuung der Akkreditierung durch die ZEvA des Studiengangs "European Master of Arts in Media, Communication and Cultural Studies der Fachbereiche 1 und 2 der Universität Kassel

Nov 2005
Juli 2006

CoMundus financial coordinator and academic management

März 2005 bis
Februar 2006

European Secretary within the CoMundus ENQA TEEP II self evaluation project

Januar 2004 bis Mai 2005

Projektdokumentation "www.Schulmedientauschbörse.de", Medienpädagogik Uni Kassel

März 2003

Freie Mitarbeit am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI).
Forschungsprojekt: "Kinder sehen den Krieg. Die Sicht der Kinder auf den Krieg im Irak und die Fernsehberichterstattung"

März 2003 und Juni 2004

Freie Mitarbeit am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI).
Forschungsprojekt: "Die Bedeutung von Fernsehfiguren für Kinder", Teilprojekt "Das Angebot an Fernsehfiguren im Kinderfernsehen"

März 2003

freie Mitarbeit am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Forschungsprojekt: Kinder sehen Krieg - Die Sicht der Kinder auf den Krieg im Irak und die Fernsehberichterstattung

2000 bis 2004

Planung, Erhebung und qualitative Auswertung der jährlichen Fernsehprogrammstichproben im Rahmen des Projektes Bestandsaufnahme zum Kinderfernsehen an der Universität Kassel seit 2001, Webpräsentation

Oktober 2000

freie Mitarbeit am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI).
Forschungsprojekt: Was fasziniert Kinder an den Pokémon?

März 2000 - Februar 2001

freie Mitarbeit am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI).
Forschungsprojekt: "Rezeption von Soap Operas im Alltag von Kindern und Jugendlichen"


Projektmanagement

Wintersemester 04/05

Studium: Grundlagen des Projektmanagement am Fb15 der Universität Kassel

März 2005 bis Juni 2005

Projekt: CoMundus ENQA TEEP II Self Evaluation Report

Herbst 2002 bis
Oktober 2007

Begleitende Betreuung des Akkreditierungsantrages der Fachbereiche 1 und 2 und der Universität Kassel für den Studiengang European Master of Arts in Media, Communication and Cultural Studies

Sept 2005

Projekt: Begehung des Studiengangs European Master of Arts in Media, Communication and Cultural Studies durch die Evaluierungsgruppe der ZEvA

Sept 2005

Projekt: Site visit des Studiengangs European Master of Arts in Media, Communication and Cultural Studies durch die ENQA TEEP II panel group

Okt 2005 bis Februar 2006

Projekt: Umsetzung der Evaluierungsergebnisse der ENQA TEEP II panel group


Webpräsentationen und Webmastering

 

Mastering des Podcast der Internationalen Ringvorlesung "Medienforschung und Medienkultur" der Medienpädagogik Uni Kassel

 

Pflege, Konzeption, technische und graphische Gestaltung der Website www.kinderfernsehforschung.de zusammen mit Judith Seipold

 

Pflege, Konzeption, technische und graphische Gestaltung der Website www.medienpaed-kassel.de zusammen mit Judith Seipold

 

Technische und graphische Gestaltung der Website www.comundus.net zusammen mit Judith Seipold

 

sowie die Pflege, technische und graphische Gestaltung Website der Kommission Medienpädagogik der Sektion Medien- und Umweltpädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zusammen mit Prof. Dr. Peter Diepold.

 

Konzeption, technische und graphische Gestaltung der Open Source Kommunikations- und Lernplattform auf Basis eines Apache- und MySQL-Servers in html- und PHP4-Technologie für die Medienwissenschaftliche Kompaktphase 2002 an der Universität Kassel zusammen mit Judith Seipold.


Tagungsorganisation

 

Technische Durchführung der Arbeitstagung "Medien in der Lehrerbildung" am 20. Oktober 2000 an der Universität Kassel

 

Technische Durchführung der Antrittsvorlesung von Prof. Gert K. Müntefering am 13. Dezember 2000 an der Universität Kassel

 

Mitorganisation der Herbsttagung 2002 der Kommission Medienpädagogik in der Sektion Medien- und Umweltpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in Berlin

 

Präsentationstechnische Durchführung der Herbsttagung 2002 des Teams "Citizenship and Consumerism: Media and the Public sphere and the market", innerhalb des "Research Programme Changing Media - Changing Europe" in der "European Science Foundation" (ESF) in Berlin

 

Mitorganisation der Frühjahrstagung 2003 der Kommission Medienpädagogik in der Sektion Medien- und Umweltpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in Nürnberg


Hilfskrafttätigkeiten an der Uni Kassel

November 2005
bis Mai 2006

wissenschaftliche Hilfskraft am Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft/ Humanwissenschaften

Mai 2000 bis
August 2005

studentische Hilfskraft am Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft/ Humanwissenschaften


Ausbildungsgang: Abitur und Studium

1996

Abitur am Lessing-Gymnasium Neu-Ulm

 

Leistungskurse: Englisch, Kunst

Sept '97 bis Okt '98

Zivildienst als Arbeitstherapeut in der Sozialpsychiatrischen Rehabilitationseinrichtung (SPR) in Ulm

April 1998 bis Nov '05

Student am Fb1 Erziehungswissenschaft/ Humanwissenschaften
Hauptfach: Magister Erziehungswissenschaft
Nebenfächer: Psychologie, Arbeitswissenschaft


letzte Aktualisierung: 04. Juni 2009

 


Source: Mitarbeiter-Rummler.shtml
printed: 03.28.2017, 04:26:18