printer friendly version   

Prof. Gert K. Müntefering

Honorarprofessor für Kinderfernsehen

Postanschrift:
Universität Kassel
Fachbereich 01 Erziehungswissenschaft/ Humanwissenschaften
Nora-Platiel-Str. 5
D-34109 Kassel

Tel.: +49 561 804 3622 (Sekretariat Medienpädagogik)
Fax: +49 561 804 7020

E-mail: muentefering@medienpaed-kassel.de

www.medienpaed-kassel.de

Prof. Gert K. Müntefering

geb. 28.11.1935 in Neheim-Hüsten, Westfalen

  • Neusprachliches Gymnasium
  • Zeitungsvolontariat (1955) bei der WESTFALENPOST
  • Redakteur in verschiedenen Lokalredaktionen in Westfalen
  • Reportagen "Landesseite", Feuilleton, Spezialisierung Film
  • 1961 Übernahme als verantwortlicher Redakteur Redaktion "Umfeld Köln" bei der KÖLNISCHEN RUNDSCHAU
  • Mitarbeit "Twen" und Zeitschrift des Landschaftverbandes Westfalen
  • Freie Mitarbeit Rundfunk und Fernsehen
  • Seit dem 01. 01. 1963 beim Fernsehen des WESTDEUTSCHEN RUNDFUNKS
  • Aufbau und Leitung des Kinder- und Kleinkinderprogramms
  • Produktion der ersten größeren Kinderfilme im Deutschen Fernsehen (1965 - 1968)
  • Idee und Konzeption neuer Kindersendungen mit traditionellen und technischen Motiven
  • 1970 Konzept und Entwicklung "Sendung mit der Maus" - Lach-und Sachgeschichten für Kinder und andere Fernsehanfänger. Mit 2000 Sendungen in der ARD das bis heute am längsten laufende deutsche Kinderprogramm. Verkauf in über 40 Länder. Basis für ARD-Corproduktion im Vorschulbereich.
  • Journalismus für Kinder: Alltag, Bilder von unterwegs. "Kein Tag wie jeder andere", "Weltspiegel für Kinder".
  • Seit 1967 Dramaturgie und Management für große internationale Co-Produktionen als erzählendes europäisches Kinderprogramm und dabei zugleich erste TV-Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Fernsehen und dem Fernsehen und Staatsfilm der CSSR "Pan Tau", "Märchenbraut" etc.
  • 1984: Vereinbarung erste Gemeinschaftsproduktion mit Polnischem Fernsehen "Die Kinder vom Mühlental". Zusammenarbeit mit fahrenden Graphikern im In- und Ausland für die Herstellung von Bildergeschichten und Zeichentrickfilmen. So "Janoschs Traumstunde", das Projekt "Fürchterliche Freunde", phantastische Geschichten aus der Realität mit Revcom, Paris.
  • Zusammenarbeit Fernsehspiel WDR und Kinderprogramm für die Herstellung von Programmen für Abend- und Tagesprogramme (1977 "Vorstadtkrokodile", 1978 "Die Ilse ist weg").
  • Produktionen deutsches Kindertheater, Fernsehserie in loser Folge mit dem GripsTheater Berlin. Nationale und internationale Preise für das "R-Kinderprogramm in dieser Zeit: Bambi für "Die Sendung mit der Maus" 1974 Bambi für "Pan Tau" 1975 Preise für "Pan Tau" in Venedig, Teheran und Gottwaldov zweimal Hauptpreis Prix Jeunesse 1980: "Oh, wie schön ist Panama", Christopherus Preis der Internationalen Vereinigung der Kraftfahrer Verkehrsaufklärung in der "Maus" Grimme Preis "Luzie, der Schrecken der Straße".
  • Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Zeitungen im In- und Ausland zu Fragen des Kinderfernsehens und des Fernsehens im Allgemeinen.
  • Lehrtätigkeit an den Film- und Fernseh-Hochschulen Berlin und München
  • Dozent Drehbuchseminar Hamburg
  • Dozent Seminar "Prix Jeunesse"
  • Vortragstätigkeit für das Goethe-Institut in Australien und Neuseeland
  • Organisation und Durchführung dreiwöchiges Seminar für Produzenten und Autoren in Singapur.
  • Mitarbeit bei der Entwicklung der deutschen Ausgabe der "Sesamstraße" und mehrjährige Zusammenarbeit im 'Wissenschaftlichen Beraterkreis' für Kleinkinderprogramme.
  • Seit 1970 ständige Teilnahme an ARD-Koordination Familienprogramme Deutsches Fernsehen.
  • 1981 Leiter Familienprogramm des WDR-Fernsehens mit seinem Kinder-, Jugend- und Familienfernsehen.
  • Seit 1986 Mitglied der Europäischen Rundfunk Union.
  • Management der ersten europäischen Zeichentrick-Großserie "Als die Tiere den Wald verließen" 17 Länder als Coproduzenten, Federführung WDR gemeinsam mit BBC.
  • Seit 1988 Leiter des beim WDR neu eingerichteten PROGRAMMBEREICHS "Tagesprogramme" incl. Schulfernsehen. Bücher: "Liebe Eltern, liebe Kinder" zum Kinder- und Familienprogramm (1974).
  • "Kanalligator" - Stern-Roman, Buch, Drehbuch (1979), Herausgeber TV-Bücher-Verlagsgesellschaft Schulfernsehen, Köln. Kolumne für TV Zeitschrift "Prisma" / "Gong"

letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2006

 


Source: Mitarbeiter-Muentefering.shtml
printed: 08.18.2017, 20:11:03